Für Dessau-Roßlau und den Landkreis Wittenberg im Bundestag:

Sepp

Müller

MEINE ZIELE

Die Region zwischen Elbe, Mulde und Elster ist meine Heimat - meine tägliche Motivation, Politik zu machen. Ich möchte, dass junge Familien hier eine Zukunft haben und ältere Menschen sich wohlfühlen. Meine wichtigsten Ziele sind daher:
 

  • zügiger Bau der langersehnten Ortsumfahrungen

  • flächendeckende Verfügbarkeit von schnellen Internetanschlüssen

  • bessere Zuganbindungen nach Leipzig, Halle und Berlin

  • Schutz und Aufforstung der heimischen Wälder

  • Förderung der Kultur und des Tourismus


So gelingt es uns, Unternehmen in unserer Heimat anzusiedeln, junge Familien zum Bleiben zu bewegen oder wieder zurückzuholen. Meine konkreten Ziele für jede einzelne Gemeinde finden Sie in der Halbzeitbilanz.

 

Über Mich

Leben und Ausbildung

Ich wurde 1989 in der Lutherstadt Wittenberg geboren und bin mit meiner jüngeren Schwester Caroline in Gräfenhainichen aufgewachsen. Nach dem Abitur am Paul-Gerhardt-Gymnasium Gräfenhainichen machte ich von August 2007 bis Juli 2010 eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Wittenberg. Im Anschluss war ich als selbständiger Kundenberater bei der S-Die Finanzberater Sparkasse GmbH tätig. Währenddessen absolvierte ich von 2010 bis 2013 eine berufsbegleitende Ausbildung zum Bankfachwirt (IHK). Außerdem nahm ich 2013 neben dem Beruf ein Fernstudium zum diplomierten Bankbetriebswirt an der Frankfurt School of Finance and Management auf, das ich 2015 abschloss. Von September 2015 bis September 2017 arbeitete ich als Firmenkundenberater bei der Deutschen Kreditbank (DKB) in Halle. 


Seit 2013 bin ich stolzer Vater eines Sohnes und damit einer der jüngsten Väter im Bundestag. Die Anliegen von Familien mit Kindern und der jungen Generation sind mir deshalb ganz besonders wichtig.

Engagement in der Politik

Bereits 2004 trat ich in die Junge Union und ein Jahr später in die CDU ein. 2006 folgte die Wahl zum Beisitzer in den Kreisvorstand der CDU-Wittenberg, dem ich bis heute angehöre. Seit der Kommunalwahl 2007 darf ich dem Wittenberger Kreistag angehören. Meine berufliche Expertise brachte ich dort von 2013 bis 2019 als Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschuss von ein.
2009 wurde ich erstmals Mitglied des Stadtrates meiner Heimatstadt Gräfenhainichen und leitete bis 2018 den dortigen Finanzausschuss. 2015 wurde ich zum stellvertretenden Vorsitzenden des CDU-Regionalverbandes Gräfenhainichen gewählt. Dem Landesfachausschuss der Finanzen der CDU Sachsen-Anhalt stehe ich als Vorsitzender seit 2018 vor. Gemeinsam mit Sandra-Yvonne Stiegler leite ich außerdem die Kommission Sachsen-Anhalt 2030, welche das Wahlprogramm der CDU Sachsen-Anhalt für die Landtagswahl 2021 vorbereitete. 
Mein Herz schlägt für die Kommunalpolitik, denn vor Ort lassen sich viele Probleme schneller und besser lösen als in Berlin. Am 24. September 2017 wählten mich die Bürgerinnen und Bürger meiner Heimat mit 35,2 Prozent der Stimmen als Direktabgeordneten für den Wahlkreis 70, der die Stadt Dessau-Roßlau und den Landkreis Wittenberg umfasst, in den Bundestag. Um der Kommunalpolitik seitdem auch im Bundestag eine Stimme zu geben, engagiere ich mich in der Arbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. 

 

Aktuelles

 
Sepp-Müller_Plenum.jpg

berlin

Im Deutschen Bundestag gehöre ich als ordentliches Mitglied dem Finanzausschuss an. Der Finanzausschuss entscheidet nicht nur über die Steuern, sondern auch über die Banken- und Finanzmarktregulierung. Als sogenannter Berichterstatter sind meine Fachthemen als Abgeordneter die Geldwäschebekämpfung und die Bankenregulierung.
Weiterhin bin ich stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales, weil mir eine zukunftsfeste und generationengerechte Rente sowie die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit sehr am Herzen liegen.
Innerhalb der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gehöre ich verschiedenen Gremien an, wie der Jungen Gruppe der unter 35-jährigen Abgeordneten, dem Parlamentskreis Mittelstand (PKM), der Arbeitnehmergruppe, der Arbeitsgruppe Kommunalpolitik und der Arbeitsgruppe Elbe. Als Abgeordneter aus Sachsen-Anhalt bin ich Mitglied in der CDU-Landesgruppe Sachsen-Anhalt
Wie sehen die Arbeitswochen eines jungen Abgeordneten konkret aus? Die folgende Tabelle zeigt exemplarisch den Ablauf einer Sitzungswoche:

Egal ob Schulklassen, Vereine oder Familien – ich freue mich immer über Besuch im Deutschen Bundestag. Wenn Sie den Deutschen Bundestag besuchen und/oder mich zu einem Gespräch treffen wollen, wenden Sie sich bitte an mein Büro.

 
1/3

wahl-

kreis

Wenn ich in Berlin über meine Heimat, die Region zwischen Dessau-Roßlau und Jessen, spreche, komme ich leicht ins Schwärmen. Das im letzten Jahr eröffnete Bauhaus Museum Dessau zieht Kulturinteressierte aus der ganzen Welt an und wurde innerhalb von sechs Monaten 100.000-mal besucht. Wer kann schon von sich behaupten, dort zu wohnen, wo drei Weltkulturerbestätten innerhalb von 30 Minuten erreichbar sind? Bauhaus, Gartenreich und Lutherstadt sind aber nicht die einzigen Schätze unserer Heimat. 
In der Batterie- und Pharmaindustrie arbeiten hochinnovative Unternehmen, Wohnraum ist günstig und reichlich vorhanden. Gleichzeitig sind die Metropolen Berlin und Leipzig in weniger als einer Stunde zu erreichen. Der Landstrich zwischen Elbe, Mulde und Elster ist nicht nur wunderschön, sondern auch lebenswert. 
Natürlich gibt es auch eine Menge Herausforderungen im Wahlkreis, wie die Infrastruktur und den demografischen Wandel. Mit meinem Team veranstalte ich regelmäßig Bürgerdialoge und stelle mich so den politischen Fragen unserer Zeit. In jedem Quartal absolviere ich ein Praktikum für einen Tag in verschiedenen Branchen, um einen Einblick in die harte Arbeit vor Ort zu gewinnen. Mit meinen Sommeraktionen will ich vor allem für unsere Heimat werben und Sie zum Mitmachen motivieren.

Demokratie lebt von Beteiligung! Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass viele Entscheidungen vor Ort getroffen werden. Daher müssen wir Menschen finden, die den Mut haben, Politik aktiv zu gestalten. Genauso wichtig ist die politische Bildung. Diese möchte ich fördern, indem ich Vorträge an Schulen halte, zu Besuchen in den Bundestag einlade sowie Praktika in meinem Büro anbiete.
Der Einsatz in Feuerwehren, Vereinen, Kirchen und anderen Gruppen zeichnet unsere Heimat aus. Wir stehen zusammen, auch wenn es brenzlig wird. Fast täglich bin ich in der Region unterwegs, spreche mit den Menschen und sehe: Ihnen liegt unsere Heimat am Herzen! Deshalb bin ich selbst ehrenamtlich tätig und spende gern einen Teil meiner Aufwandsentschädigung aus Stadtrat und Kreistag für soziale Projekte.  

Hier finden Sie die Spendenübersicht der letzten Jahre:

 

weitere

informationen

Hier finden Sie Pressefotos, meinen Lebenslauf und Informationen zur Transparenz.

Nach zwei Jahren im Bundestag gebe ich Ihnen einen Überblick über unsere Erfolge und zukünftigen Ziele.

 

Kontakt

Ich freue mich, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen! So erreichen Sie mich:

Büro Berlin
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: 030 227 70090


Wahlkreisbüro Wittenberg

Johann-Friedrich-Böttger-Str. 10

06886 Lutherstadt Wittenberg

Telefon: 03491 50 59 45
 

Wahlkreisbüro Dessau-Roßlau

Ferdinand-von-Schill-Straße 33

06844 Dessau-Roßlau
Telefon: 0340 260 60 13

Wahlkreisbüro Jessen (Elster)

Markt 23
06917 Jessen (Elster)
Telefon: 03537 203 777

PER E-MAIL:

 

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • YouTube

SEPP MÜLLER DIREKT:

 

Neuigkeiten aus Berlin und unserer Heimat direkt per WhatsApp oder Telegram aufs Handy!

+49 151 46285360

 

Einfach die Nummer unter „Team Müller“ speichern, das Wort „START“ und die Postleitzahl senden! 

Weitere Informationen über die Arbeit meiner Kollegen im Parlament erhalten Sie über den Newsletter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Jetzt zur CDU/CSU-Bundestagsfraktion